Friedrich von Hardenberg genannt Novalis

Eine Nachlese aus den Quellen des Familienarchivs von Sophie von Hardenberg

17,90 €

inkl. 7 % MwSt.

Friedrich von Hardenberg genannt Novalis

Eine Nachlese aus den Quellen des Familienarchivs von Sophie von Hardenberg

mit 32 zeitgenössischen Abbildungen, einem vollständigem Personenregister, umfangreichen Biogrammen und
ausführlichem Vorwort von Ulrich Taschow

326 Seiten, Einband: Broschur, Erschienen: 5. Auflage 2015, Reihe: avox ad fontes, ISBN: 978-3-936979-02-2, Umschlagbild: Landschaftsstudie von Matthias Stein

Eine in vielerlei Hinsicht ungewöhnliche, einzigartige, anrührende und gleichwohl völlig vergessene Biografie Friedrich von Hardenbergs, des wohl einflussreichsten Romantikers, anonym geschrieben von seiner Nichte und Nachlassverwalterin Maria Sophie Bernardine Freiin von Hardenberg, die den von der Nachwelt programmatisch verkürzend als „Novalis“ Benannten wie kein anderer als einen ihr sehr nahestehenden Menschen, und erstmalig auch in seiner Ganzheit als Wissenschaftler, Bergbauingenieur, Dichter, Mystiker und Philosophen zu erfassen vermochte ...

Novalis cover big    Novalis backcover big

 

Friedrich von Hardenberg genannt Novalis

Eine Nachlese aus den Quellen des Familienarchivs

von Sophie von Hardenberg,

mit 32 zeitgenössischen Abbildungen, einem vollständigem Personenregister,
umfangreichen Biogrammen und einem ausführlichen Vorwort von Ulrich Taschow

326 Seiten, Broschur, 5. Auflage 2015, Reihe: avox ad fontes, ISBN: 978-3-936979-02-2

Friedrich von HardenbergFriedrich von Hardenberg
mit 15 Jahren

Eine in vielerlei Hinsicht ungewöhnliche, einzigartige, anrührende und gleichwohl völlig vergessene Biografie Friedrich von Hardenbergs, des wohl einflussreichsten Romantikers, anonym geschrieben von seiner Nichte und Nachlassverwalterin Maria Sophie Bernardine Freiin von Hardenberg, die den von der Nachwelt programmatisch verkürzend als „Novalis“ Benannten wie kein anderer als einen ihr sehr nahestehenden Menschen, und erstmalig auch in seiner Ganzheit als Wissenschaftler, Bergbauingenieur, Dichter, Mystiker und Philosophen zu erfassen vermochte.

Sophie hat die Rezeptionsgeschichte des 19. Jahrhunderts als direkte Zeitzeugin miterlebt und verglich sie über die Jahre verwundert mit den persönlichen Berichten ihrer Familie, mit den Gesprächen enger Vertrauter Friedrichs, wie auch mit den umfangreichen handschriftlichen Überlieferungen, Briefen, 

FriedrichvonHardenberg15 grossFriedrich von Hardenberg
mit 15 Jahren
Erasmus von HardenbergErasmus von Hardenberg,
Friedrichs Lieblingsbruder

 











Sophie von KuehnSophie von Kühn,
Friedrichs erste Verlobte
  Julie von CharpentierJulie von Charpentier,
Friedrichs zweite Verlobte




 

 

 

 

 

 
Tagebüchern und Notizen, die ihr im Gegensatz zu ihren Zeitgenossen ausreichend zur Verfügung standen - eine intime Familiengeschichte der von Hardenbergs, die ein gänzlich anderes Bild von ihrem Onkel zeichnete als es die Außenwelt von ihm entwarf.


August Coelestin Just1August Coelestin Just,
Friedrichs engster
Freund
  Friedrich SchlegelFriedrich Schlegel,
Friedrichs geistiger
Counterpart

Zugleich lenkt Sophie aber auch den Blick auf einen Menschen, der die Schriftstellerei, auf die ihn die Nachwelt verkürzte, selbst nur als eine unbedeutende Nebentätigkeit betrachtete, und damit auf das eigentliche Geheimnis seiner immensen Nachwirkung.

J.F.W.v.CharpentierWilhelm von Charpentier,
Lehrer, Freund und Schwiegervater Friedrichs
    Tieck1Ludwig,
letzter Freund Friedrichs

 

Schloss OberwiederstedtSchloss Oberwiederstedt, Geburtshaus Friedrich von Hardenbergs.
Grafik vermutlich von Anna Margarethe von Hardenberg oder von deren Tochter Maria Sophie Bernardine Freiin von Hardenberg

demnächst verfügbar

Verwandte Produkte

Copyright www.maxx-marketing.net

Buchweisen

Anschrift